HINWEIS: Nur bei Bestellungen mit erfolgreichem Zahlungseingang die innerhalb 12.12 abgeschlossen werden, können wir eine Zustellung vor Weihnachten garantieren.

Mayenfelder Rosè 2018

Salenegg

Mayenfelder Rosè 2018
Beschreibung

Degustationsnotiz Nase:

Frisch und fruchtig nach Erdbeeren, Mirabellen, Himbeeren, etwas Litchi und Honigmelone.

Degustationsnotiz Gaumen:

Schön saftig im Auftakt, äusserst schmackhaft und elegant,verspielte Beerenfrucht unterlegt von einem feinwürzigen Touch, mit einem grandiose feinen Finale.

Vinifikation:

Die Pinot Noir-Trauben werden angepresst und die Schalen für ein paar Stunden am Saft belassen, damit etwas Farbe darin übergeht. Anschliessend werden die Schalen vom Saft getrennt und dieser im Edelstahltank vergoren und ausgebaut.



Schon gewusst: Weingut:Wein und Schloss Salenegg gehören untrennbar zusammen. Seit 1068 werden in einem der ältesten Weingüter Europas herrschaftliche Weine naturnah angebaut und gekeltert. Bereits 950 legte der Prior des Klosters Pfäfers den Grundstein zur heutigen Schlossanlage mit ihrem Weinberg. Der mächtige Torkelbaum aus dem Jahre 1656 ist eng mit der Geschichte der Familie von Gugelberg auf Schloss Salenegg verbunden. Sein Einbau im Torkel zeigt, dass den Schlossherren kein Aufwand zu gross war, um mustergültigen und zeitgemässen Weinbau zu betreiben.
Inhaltsstoffe
Weitere Produkte aus dieser Kategorie
Lagrein Rosé 2018 Lagrein Rosé 2018 Kellerei Andrian Andrian
Rosa ist seit jeher eine Farbe die traditionell mit allem Femininen in Verbindung gebracht wurde, die aber auch das Männerauge verzaubert. So, wie ein hübsches Mädchen die Herzen zahlloser Bewunderer erobert, erobert der Lagrein Rosé der...
0.75 l
CHF 15.10
1
-
+
Blauburgunder Rosé "Summer" 2018 Blauburgunder Rosé "Summer" 2018 Weingut Klosterhof Klosterhof
Finesse und Feierstimmung in Kirsch und Karmin: Der Blauburgunder „Summer Rosé“ vom Klosterhof beweist, dass Eleganz und Spaß kein Widerspruch sind. Das sortenreine Traubengut aus verschiedenen Lagen des Weingutes wird erst nach etwa 30...
0.75 l
CHF 21.60
1
-
+
Cuvée Rosé 2018 Cuvée Rosé 2018 Kellerei Kaltern Kaltern
Der Rosé Weinberg Dolomiten der Kellerei Kaltern verbreitet frischen Beerenduft und Lust auf Sommer. Dieser Rosé ist ein Verschnitt aus Cabernet Sauvignon, Lagrein, Merlot und Blauburgunder (jeweils 30 %, 10 %, 30 % und 20 %). Der Most...
0.75 l
CHF 14.25
1
-
+
Merlot Rosé 2018 Merlot Rosé 2018 Kellerei St. Pauls St. Pauls
Dieser leichte und frische, leuchtende, rosa schimmernde Trendwein entwickelt im Glas sein feines vielschichtiges und ist durch seine runde Säure ein hervorragender Begleiter für alle Gelegenheiten.
0.75 l
CHF 14.45
1
-
+
Lagrein Rosé 2018 Lagrein Rosé 2018 Kellerei Tramin Tramin
Die Lagreintrauben die zur Herstellung dieses Rosés verwendet werden, gedeihen prächtig entlang der sonnenverwöhnten Hänge rund um Tramin, Sie werden schonend gepresst und anschließend in Edelstahltanks vergoren und ausgebaut. Der Rosé...
0.75 l
CHF 14.65
1
-
+
Rosé "Pischl" 2018 Rosé "Pischl" 2018 Kellerei Bozen Bozen
Der fruchtig frische Alleskönner der Kellerei Bozen - Dank seinem blumigen Beerenaroma und seiner harmonischen, frischen Säure ist dieser Roséwein sowohl ein großartiges Appetitiv, als auch ein willkommener Speisebegleiter für...
0.75 l
CHF 13.40
1
-
+
Blauburgunder Rosé 2018 Blauburgunder Rosé 2018 Kellerei St. Michael Eppan St. Michael Eppan
Der Blauburgunder zählt nicht nur zu den ältesten Kulturreben, sondern ist auch eine der wertvollsten Rotweinsorten.
0.75 l
CHF 16.35
1
-
+
Lagrein Rosè 2018 Lagrein Rosè 2018 Kellerei Terlan Terlan
Ein klassischer Lagrein der Kellerei Terlan, wie er in keinem Südtiroler Rotweinsortiment fehlen darf. Die handverlesenen Trauben werden im Edelstahltank vergoren und schließlich im großen Holzfass für etwa sieben bis zehn Monate...
0.75 l
CHF 16.00
1
-
+
Beschreibung

Degustationsnotiz Nase:

Frisch und fruchtig nach Erdbeeren, Mirabellen, Himbeeren, etwas Litchi und Honigmelone.

Degustationsnotiz Gaumen:

Schön saftig im Auftakt, äusserst schmackhaft und elegant,verspielte Beerenfrucht unterlegt von einem feinwürzigen Touch, mit einem grandiose feinen Finale.

Vinifikation:

Die Pinot Noir-Trauben werden angepresst und die Schalen für ein paar Stunden am Saft belassen, damit etwas Farbe darin übergeht. Anschliessend werden die Schalen vom Saft getrennt und dieser im Edelstahltank vergoren und ausgebaut.



Schon gewusst: Weingut:Wein und Schloss Salenegg gehören untrennbar zusammen. Seit 1068 werden in einem der ältesten Weingüter Europas herrschaftliche Weine naturnah angebaut und gekeltert. Bereits 950 legte der Prior des Klosters Pfäfers den Grundstein zur heutigen Schlossanlage mit ihrem Weinberg. Der mächtige Torkelbaum aus dem Jahre 1656 ist eng mit der Geschichte der Familie von Gugelberg auf Schloss Salenegg verbunden. Sein Einbau im Torkel zeigt, dass den Schlossherren kein Aufwand zu gross war, um mustergültigen und zeitgemässen Weinbau zu betreiben.
Inhalt: 0.75 l (CHF 26.67 / 1 l)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

CHF 20.00

Auf Lager, Zustellung in. 2-8 Werktage

Gebiet

Graubünden

Weintyp

Rotwein

Rebsorte

Pinot Noir

Passt zu

Aperitiv, asiatische Gerichte, Fisch, helles Fleisch, Meeresfrüchte, Pastavariationen

Beschreibung

Degustationsnotiz Nase:

Frisch und fruchtig nach Erdbeeren, Mirabellen, Himbeeren, etwas Litchi und Honigmelone.

Degustationsnotiz Gaumen:

Schön saftig im Auftakt, äusserst schmackhaft und elegant,verspielte Beerenfrucht unterlegt von einem feinwürzigen Touch, mit einem grandiose feinen Finale.

Vinifikation:

Die Pinot Noir-Trauben werden angepresst und die Schalen für ein paar Stunden am Saft belassen, damit etwas Farbe darin übergeht. Anschliessend werden die Schalen vom Saft getrennt und dieser im Edelstahltank vergoren und ausgebaut.



Schon gewusst: Weingut:Wein und Schloss Salenegg gehören untrennbar zusammen. Seit 1068 werden in einem der ältesten Weingüter Europas herrschaftliche Weine naturnah angebaut und gekeltert. Bereits 950 legte der Prior des Klosters Pfäfers den Grundstein zur heutigen Schlossanlage mit ihrem Weinberg. Der mächtige Torkelbaum aus dem Jahre 1656 ist eng mit der Geschichte der Familie von Gugelberg auf Schloss Salenegg verbunden. Sein Einbau im Torkel zeigt, dass den Schlossherren kein Aufwand zu gross war, um mustergültigen und zeitgemässen Weinbau zu betreiben.
Inhaltsstoffe
Weitere Produkte aus dieser Kategorie
Lagrein Rosé 2018 Lagrein Rosé 2018 Kellerei Andrian Andrian
Rosa ist seit jeher eine Farbe die traditionell mit allem Femininen in Verbindung gebracht wurde, die aber auch das Männerauge verzaubert. So, wie ein hübsches Mädchen die Herzen zahlloser Bewunderer erobert, erobert der Lagrein Rosé der...
0.75 l
CHF 15.10
1
-
+
Blauburgunder Rosé "Summer" 2018 Blauburgunder Rosé "Summer" 2018 Weingut Klosterhof Klosterhof
Finesse und Feierstimmung in Kirsch und Karmin: Der Blauburgunder „Summer Rosé“ vom Klosterhof beweist, dass Eleganz und Spaß kein Widerspruch sind. Das sortenreine Traubengut aus verschiedenen Lagen des Weingutes wird erst nach etwa 30...
0.75 l
CHF 21.60
1
-
+
Cuvée Rosé 2018 Cuvée Rosé 2018 Kellerei Kaltern Kaltern
Der Rosé Weinberg Dolomiten der Kellerei Kaltern verbreitet frischen Beerenduft und Lust auf Sommer. Dieser Rosé ist ein Verschnitt aus Cabernet Sauvignon, Lagrein, Merlot und Blauburgunder (jeweils 30 %, 10 %, 30 % und 20 %). Der Most...
0.75 l
CHF 14.25
1
-
+
Merlot Rosé 2018 Merlot Rosé 2018 Kellerei St. Pauls St. Pauls
Dieser leichte und frische, leuchtende, rosa schimmernde Trendwein entwickelt im Glas sein feines vielschichtiges und ist durch seine runde Säure ein hervorragender Begleiter für alle Gelegenheiten.
0.75 l
CHF 14.45
1
-
+
Lagrein Rosé 2018 Lagrein Rosé 2018 Kellerei Tramin Tramin
Die Lagreintrauben die zur Herstellung dieses Rosés verwendet werden, gedeihen prächtig entlang der sonnenverwöhnten Hänge rund um Tramin, Sie werden schonend gepresst und anschließend in Edelstahltanks vergoren und ausgebaut. Der Rosé...
0.75 l
CHF 14.65
1
-
+
Rosé "Pischl" 2018 Rosé "Pischl" 2018 Kellerei Bozen Bozen
Der fruchtig frische Alleskönner der Kellerei Bozen - Dank seinem blumigen Beerenaroma und seiner harmonischen, frischen Säure ist dieser Roséwein sowohl ein großartiges Appetitiv, als auch ein willkommener Speisebegleiter für...
0.75 l
CHF 13.40
1
-
+
Blauburgunder Rosé 2018 Blauburgunder Rosé 2018 Kellerei St. Michael Eppan St. Michael Eppan
Der Blauburgunder zählt nicht nur zu den ältesten Kulturreben, sondern ist auch eine der wertvollsten Rotweinsorten.
0.75 l
CHF 16.35
1
-
+
Lagrein Rosè 2018 Lagrein Rosè 2018 Kellerei Terlan Terlan
Ein klassischer Lagrein der Kellerei Terlan, wie er in keinem Südtiroler Rotweinsortiment fehlen darf. Die handverlesenen Trauben werden im Edelstahltank vergoren und schließlich im großen Holzfass für etwa sieben bis zehn Monate...
0.75 l
CHF 16.00
1
-
+
Beschreibung

Degustationsnotiz Nase:

Frisch und fruchtig nach Erdbeeren, Mirabellen, Himbeeren, etwas Litchi und Honigmelone.

Degustationsnotiz Gaumen:

Schön saftig im Auftakt, äusserst schmackhaft und elegant,verspielte Beerenfrucht unterlegt von einem feinwürzigen Touch, mit einem grandiose feinen Finale.

Vinifikation:

Die Pinot Noir-Trauben werden angepresst und die Schalen für ein paar Stunden am Saft belassen, damit etwas Farbe darin übergeht. Anschliessend werden die Schalen vom Saft getrennt und dieser im Edelstahltank vergoren und ausgebaut.



Schon gewusst: Weingut:Wein und Schloss Salenegg gehören untrennbar zusammen. Seit 1068 werden in einem der ältesten Weingüter Europas herrschaftliche Weine naturnah angebaut und gekeltert. Bereits 950 legte der Prior des Klosters Pfäfers den Grundstein zur heutigen Schlossanlage mit ihrem Weinberg. Der mächtige Torkelbaum aus dem Jahre 1656 ist eng mit der Geschichte der Familie von Gugelberg auf Schloss Salenegg verbunden. Sein Einbau im Torkel zeigt, dass den Schlossherren kein Aufwand zu gross war, um mustergültigen und zeitgemässen Weinbau zu betreiben.
Details zum Produzenten

Schloss Salenegg bei Maienfeld hat seinen Gang durch die Geschichte unter einem andern Namen angetreten. Es hiess damals Prestenegg. Der Bau von Prestenegg wurde um das Jahr 950 durch den Prior des Klosters Pfäfers in Auftrag gegeben. Vielleicht hat der freie Blick auf die gegenüber liegende Talseite von Maienfeld, die langen und vollen Sonnenschein hat und darum viel wärmer ist, die Klosterbrüder den Entschluss fassen lassen, für diejenigen von ihnen, die «Presten» (Gebrechen, wohl Gicht und Rheumatismen) hatten, eine kleine Sonnendependance zu besitzen. Eine bis zur Aufhebung des Stiftes 1838 formell existierende Dienstbarkeit verpflichtete den Herrn zu Salenegg, die Mönche von Pfäfers an einem bestimmten Tag im Jahr zehrfrei zu halten. Dies weist wie auch andere Indizien auf eine enge Verbindung zwischen Salenegg und dem Pirminskloster hin.
1330 kam Prestenegg dann in den Besitz der Grafen von Vaz, 1399 in denjenigen des Grafen von Werdenberg, später an die Toggenburger, und 1594 wurde es von Vespasian von Salis gekauft. Damals ist das Haus in Salenegg umgetauft worden. Seit 1654 befindet sich Schloss Salenegg im Besitz der Familie Gugelberg von Moos, die das Haus heute noch bewohnt.
Das Weingut Schloss Salenegg, das älteste Weingut Europas, ist auch die Wiege der Weinkultur in der Bündner Herrschaft. Alle haben über Jahrhunderte ihr Möglichstes zum Erhalt des Schlosses beigetragen. Die Herausforderungen waren und sind vielfältig geblieben. Waren es für meine Vorfahren noch sehr oft Kriegswirren, Frost, Schädlinge und Erbteilungen, sind die Herausforderungen unserer Zeit in erster Linie Fragen der Wirtschaftlichkeit und der Umgang mit gesetzlichen Vorschriften. 

Bewertungen
  •  .
  • .
  • .
  • .
  • .

0 /5

  • : 0
  • : 0 / 5

 0 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
×
Zuletzt angesehen